SAP Berater

Level 3 - Experten Wissen
Ergänzend zu LO 020, LO 510, LO 520

LO 550 Customizing im MM 1 Woche Herr Pospiech

 

Übergreifendes Customizing im MM

 

Einführung der Materialwirtschaft des R/3-System.

Customizing und Arbeit mit einem Einführungsleitfaden.

Ausgewählte Fragen des Einkaufs und der Bestandsfühung.

Abbildung der Unternehmensstrukter aus Sicht der Materialwirtschaft im R/3-System.

Wichtigste Einstellungen für Materialstammsätze.

Einstellung der Kontenfindung.

Ausgewählte Einstellungen des Einkaufs und der Bestandsführung

 

Einführung in das Customizing

  • Arbeit mit einem Einführungsleitfaden.
  • Customizingprojekte.
  • Auslieferungsmandanten.

 

Wie die Handhabung im Customizing funktioniert.

Wie die möglichen Arten der Einführungsleitfäden anzuwenden sind.

Welche Mandantenstrukturen ausgeliefert werden.

Wie die Navigation im Vorgehensmodell erfolgt.

 

Mitbestimmen, welche Einstellungen für die Länder und Währungen relevant sind.

Mit Hilfe des IMG neue Maßeinheiten definieren.

Aufzählen, welche Schritte zum Einrichten eines Fabrikkalenders nötig sind.

 

Globale Einstellungen

  • Ländereinstellungen
  • Währungen
  • Maßeinheiten
  • Fabrikkalender 

 

Organisationsebenen des MM

  • Einkaufsorganisation
  • Werk und Lagerorte
  • Zusammenhänge zwischen Organisationseinheiten

 

Die wichtigsten Funktionen der Organisationsebenen des MM.

Die Beziehungen zwischen den Organisationsebenen des MM und ihrem Umfeld.

Die Organisationsebenen der Logistik (MM) im Einfürhungsleitfaden einstellen.

Die Werkskopier- und Prüffunktion anwenden.

 

Die Einstellungen der Materialarten vornehmen.

Die Materialnummernvergabe festlegen.

Die Feldauswahlsteuerung mit ihren Einflußfaktoren bestimmen und einstellen.

Einen einfachen benutzereigenen Materialstamm konfigurieren.

Die notwendigen Einstellungen für den Lieferantenstamm definieren.

 

Stammdaten der Materialwirtschaft

  • Einstellungen für Materialarten.
  • Feldauswahlsteuerung der Materialarten.
  • Benutzereigener Materialstamm
  • Lieferantenstamm

 

Bewertung und Kontierung

  • Kontenfindung
  • Getrennte Bewertung
  • Sonstiges

 

Die Organisationsebenen aufzählen, die für die Materialbewertung wichtig sind.

Die Einflußgrößen und ihre Gruppierungsmerkmale nennen, von denen die Einstellungen der automatischen Buchungen abhängt.

Den Grundablauf der Kontenfindung darstellen.

Die Kontenfindung für einige Vorgänge des MM selbst einstellen.

Die Simulationsfunktion anwenden.

Die getrennte Bewertung einstellen.

 

Einkauf

  • Belegarten im Einkauf
  • Bildaufbau für Einkaufsbelege
  • Langtexte im Einkauf
  • Nachrichten
  • Sonstige Einstellungen für Einkauf

 

Wichtige Einstellungen für die Vorgänge der Bestandsführung aufzählen und sie mit Hilfe des IMG vornehmen.

Die dynamische Verfügbarkeitsprüfung für Vorgänge der Bestandsführung aktivieren.

Eine neue Bewegungsart anlegen

Bestandsführung

  • Einstellungen für Warenbewegungen.
  • Einstellungen für Reservierungen.
  • Einstellungen neuer Bewegungsarten.
  • Einstellungen für das Berichtswesen.

 

Sonstige Einstellungen
  • Berechtigungen im MM
  • Matchcodes / Suchhilfen
  • Reorg und Archivierung
Zusammenhang zwischen Pflege von Berechtigungen, Profilen und Benutzern.

Spezifische Berechtigungen der Materialwirtschaft.

Aufbau von Matchcodes / Suchhilfen.

Die Archivierung und Löschung von Materialstammsätzen und Einkaufsbelegen.