SAP Berater

SAP-Zertifizierungsrelevanz MM: 20%
Level 3 - Experten Wissen
Ergänzend zu LO 020

LO 520 Optimierung des Einkaufs 3 Tage Herr Gerd Müller
  • Stammdaten des Einkaufes
  • Bezugsquellenfindung
  • Optimierte Einkaufsabwicklung
  • Vereinfachte Bescahffungsprozesse
  • Freigabeverfahren
  • Lieferantenbeurteilung
  • Spezielle Abwicklungen
Verschiedene
Optimierungs - und Vereinfachungsmöglichkeiten im Einkauf und deren Voraussetzungen.

Spezialfunktionen im Einkauf

Lernen welche
Optimierungs- und Vereinfachungsmöglichkeiten im Einkauf genutzt werden können und an welche Voraussetzungen  diese gebunden sind.

Die notwendigen Voraussetzungen im System schaffen.

Die Optimierungs- und Vereinfachungsmöglichkeiten im Einkauf anwenden.

Stammdaten für die Einkaufsabwicklung
  • Erkennen daß Materialstammsätze Vorschlagswerte enthalten, die die Einkaufsabwicklung vereinfachen.
  • Erkennen daß Material- und Lieferantenstammstätze wichtige Steuerungsparameter für die optimierte Einkaufsabwicklung enthalten.
Bezugsquellen
Infosatz und Kontrakt
Einkaufsinfosatz
Kontrakt
  • Verschiedene Arten von Infosätzen unterscheiden und anlegen.
  • Verschiedene Arten von Rahmenverträgen und insbesondere von Kontrakten unterscheiden.
  • Wann Positionstypen M bzw. W in Kontrakten sinnvoll eingesetzt werden.
  • Kontraktabrufe zu unterschiedlichen Arten von Kontraktpositionen anlegen.
Bezugsquellen
Lieferplan
  • Die besonderen Vorteile der Lieferplanabwicklung.
  • Unterschiedliche Arten von Lieferplänen unterscheiden.
  • Unterschied zwischen einem Lieferabruf und einem Feinabruf.
  • Lieferpläne, Lieferplaneinteilungen, Lieferabrufe und Feinabrufe anlegen.

Bezugsquellenfindung

  • Stammdaten für die Bezugsquellenfindung kennen und unterscheiden.
  • Orderbuch- und Quotierungssätze pflegen.
  • Beispiele für die Feinsteuerung der Bezugsquellenfindung über Orderbuch und Quotierung.
  • Automatische Bezufsquellenfindung nachvollziehen

Optimierte Einkaufsabwicklung

  • Wissen daß die optimierte Einkaufsabwicklung darauf abzielt, den Bestellprozeß zu automatisieren bzw. zu vereinfachen.
  • Die Voraussetzungen der optimierten Einkaufsabwicklung kennen.
  • Verschiedene Funktionen der optimierten Einkaufsabwicklung unterscheiden und anwenden.
Vereinfachte Beschaffungsprozesse
Rechnungsplan
Intranet-/Internet-Szenarien im Einkauf
  • Wissen, daß Sie wiederkehrende Beschaffungsvorgänge oder Vorgänge, die in Teilen abgerechnet werden sollen, mit dem Rechnungsplan vereinfachen können.
  • Bestellpositionen mit Rechnungsplan anlegen und automatisch Rechnungen generieren lassen.
  • Wissen daß das Anfordern von Materialien mit der Internet-Anwendungs-komponente Beschaffung über Kataloge vereinfacht wird.

Freigabeverfahren

  • Die Funktion und den Ablauf des Freigabeverfahrens für Bestellanforderungen und für Einkaufsbelege
  • Freigaben für Bestellanforderungen und Einkaufsbelege erteilen.
  • Definition von Freigabekriterien und das Customizing des Freigabeverfahrens nachvollziehen.

Lieferantenbeurteilung

  • Die Ebenen der Lieferantenbeurteilung und die verschiedenen Arten von Beurteilungskriterien unterscheiden.
  • Die verschiedenen Möglichkeiten der Lieferantenbeurteilungspflege unterscheiden und anwenden.
  • Die Beurteilung einiger automatischer Teilkriterien nachvollziehen.
  • Die Auswertungen zur Lieferantenbeurteilung.
Spezielle Abwicklungen
HTN Materialien
Partnerrollen
  • Wissen daß Sie neben Ihrer firmeneigenen Materialnummer auch die Teilenummer eines Herstellers im Beschaffungsprozeß verwenden können, wenn Sie einen Materialstammsatz zur Herstellerteilnummer (HTN-material) angelegt haben.
  • Wissen daß Sie die verschiedenen Funktionen Ihrer Geschäftspartner als Partnerrollen definieren und in Einkaufsbelegen nutzen können.