SAP Berater

Level 2 - Prozeß-Überblick

IRT 110 Sortimentsgestaltung 1 Woche Herr Sven Vogler
Wissen wie Sie:
  • sich am R/3-System anmelden
  • im R/3-System navigieren
  • mehrere Modi zu erzeugen
  • die Bedeutung der Symbole kennen
  • Benutzervorgaben ändern
IDES Smart Retailer Inc.
Organisationsstrukturen in SAP Retail.

Voraussetzungen der Artikelpflege:

Klassifizierung
Warengruppen
Betrieb
Kunde
Artikeltypen

Kennenlernen der wichtigsten Organisationstrukturen und Stammdaten in SAP Retail, die Voraussetzung sind, um einen Artikel im System anzulegen.

  • Aktivitäten am System durchzuführen
  • Anlage einer Warengruppe
  • Pflege eines Betriebssystems

Klassifizierung

  • Die grundlegenden Begriffe der Klassifizierung im SAP System erklären:
  • Die Anwendung der Klassifizierung in SAP Retail nennen.
  • Den Aufbau und die Zielsetzung der Warengruppenhierachie in SAP Retail beschreiben.

Folgende Funktion im SAP Retail System durchführen:

  • Pflege einer Warengruppe

Betriebe

  • Aufbau der Betriebe im SAP Retail beschreiben.
  • Den Begriff "Layout" erklären.
  • Einen Betreib im SAP Retail anlegen.
  • Einen Kunden im SAP Retail ansehen.

Artikeltypen

  • Die Unterschiede der Artikeltypen nennen.
  • Beispiele für Sammelartikel geben.

Listung eines Food Artikels

Möglichkeit einen Artikel aus dem Food-Sortiment anzulegen, so daß er sofort in der Logistik verwendet werden kann.

Folgende Aktivitäten am System durchführen:

  • Anlage und Listung eines Artikels.
  • Anlage eine neuen Lieferanten.
  • Anlage von Artikel- und Lieferantenspezifischen Konditionen.
  • Verkaufspreise kalkulieren.
  • Sortimentsliste zu generieren.

Artikelanlage

Die Sichten der Artikelpflege nennen.

Folgende Funktionen im SAP Retail System durchführen:

  • Einen Artikel für eine existierende Warengruppe und einen existierenden Lieferanten anzulegen.
  • Den Einkaufspreis festlegen.
  • Die Kalkulation des Verkaufspreises durchführen.
  • Die Erstellung einer Sortimentsliste anzustoßen.

Sortimente

  • Die grundlegenden Begriffe der Sortimente im SAP Retail erklären.
  • Die Unterschiede zwischen manueller und automatischer Listung erläutern
  • Die Nutzung der Listungsverfahren beschreiben.

Folgende Funktionen im SAP Retail System durchführen:

  • automatische Listung eines neu angelegten Artikels

Lieferant

  • Den Aufbau des Lieferantenstammes im SAP Retail erklären.
  • Den Zusammenhang zwischen Lieferant und Konditionen nennen.

Folgende Funktionen im SAP Retail System durchführen:

  • Anlage eines Lieferanten
  • Anlage eines Lieferantenspezifischen Artikelrabatts

Konditionen

  • Die grundlegenden Strukturen der Konditionen im SAP Retail erklären.
  • Die Arten des Naturalrabatts nennen.

Folgende Funktionen im SAP Retail System durchführen.

  • Anlage eines Lieferantenrabattes.
  • Überprüfen des angelegten Rabattes bei einer Bestellung beim Lieferanten (????).

Verkaufspreiskalkulation

  • Ein- und zweistufige Kalkulation erläutern.
  • Den Begriff "Eckpreis" erklären
  • Die Zielsetzung der Hintergrundkalkulation in SAP Retail beschreiben.

Folgende Funktionen im SAP Retail System durchführen:

  • Kalkulation eines Verkaufspreises für einen Artikel.

Sortimentsliste

  • Die Aufgaben der Sortimentsliste in SAP Retail nennen und beschreiben.

Folgende Funktionen im SAP Retail System durchführen:

  • Generieren einer Sortimentsliste einer Filiale

Listung eines Modeartikels

  • Anlage eines Sammelartikels und seiner Varianten.
  • Besonderheiten der Verkaufspreiskalkulation.
  • Verkaufshilfsmittel
  • Limitplanung
  • Abschruftenplanung
  • Aufteilung

Sammelartikel

  • Die wichtigsten Stammdaten in SAP Retail, die Voraussetzung sind, um einen Sammelartikel im System anzulegen.

Folgende Funktionen im SAP Retail System durchführen:

  • Anlage eines Sammelartikels.
  • Zuordnung eines Verkaufshilfsmittels.
  • Anlage eines Aufteilers.

Sammelartikelanlage

  • Die grundlegenden Begriffe der Sammelartikel im SAP Retail erklären.
  • Die Anwendung der Klassifizeirung bei der Anlage eines Sammelartikels beschreiben.

Folgende Funktionen im SAP Retail System durchführen:

  • Anlage eines Sammelartikels und seiner Varianten

Verkaufspreisklakulation

  • Die Möglichkeiten der Festlegung von Verkaufspreisen beim Sammelartikel und den Varianten erklären und die Steuerungsmöglichkeiten nennen.

Folgende Funktionen im SAP Retail System durchführen:

  • Pflege unterschiedlicher Verkaufspreise für einzelne Varianten.

Verkaufsmittel

  • Die Begriffe "Verkaufsmittel" und "Anbringungsmethode" erklären.
  • Die Funktionalität der Verkaufshilfsmittelpflege im SAP Retail nennen.

Folgende Funktionen im SAP Retail System durchführen.

  • Pflege eines Verkaufshilfsmittels für einen Artikel

Limitplanung

  • Die Begriffe "Limitplanung" und "OTB" (Open-to-buy) erklären.
  • Die Funktionalität der Limit im SAP Retail nennen.

Abschriftenplanung

  • Die grundlegenden Begriffe der Abschriftenplanung im SAP Retail erklären.
  • Die grundlegenden Funktionalitäten und Zielsetzung der Abschriftenplanung nennen.

Aufteilung

  • Die Zielsetzung der Aufteilung erklären.
  • Die Funktionalität der Aufteilung beschreiben.
  • Die Folgebelege der Aufteilung nennen.

Folgende Funktionen im SAP Retail System durchführen:

  • Anlage eines Aufteilers.
  • Erzeugung einer Bestellung aus dem Aufteiler.
  • Erfassung der WE-Menge und Anpassung des Aufteilers.

Listungen eines Verkaufssets

Anlegen eines strukturíerten Artikels am Beispiel des Verkaufssets
Vollgutartikel:

Verkaufsset

  • Unterschiedliche Typen von Strukturierten Artikel und ihren Aufbau
  • Grundlegende Begriffe bei Vollgutartikel

Folgende Funktionen im SAP Retail System durchführen:

  • Anlage eines Verkaufssets.

Voogutartikel

  • Die grundlegenden Begriffe bzgl. der Vollgutartikel im SAP Retail erklären.
Aktionsabwicklung
Aktionsplanung
Aktionsfolgeverarbeitung
Möglichkeit eine Aktion im SAP Retail anzulegen und die Folgeverarbeitung anzustoßen.

Zusammenhang zwischen Aktion folgenden Bereichen: 

Kalkulation, Aufteiler und Listung.

Folgende Aktivitäten am System durchführen:

  • Plannung einer Aktion.
  • Durchführung der Aktions-Folgeverarbeitung.

Die wichtigtsten Schritte der Aktionsfolgeverarbeitung im SAP Retail System nennen

Folgende Funktionen im SAP Retail System durchführen:

  • Aktivierung der Aktionspreise.
  • Listung der Aktionsartikel.
  • Generierung eines Aufteiler aus der Aktion

Produktkatalogabwicklung

  • Erstellung und Strukturierung eines Produktkatalogs.
  • Kataloganbindung für verschiedene Medien.
  • Die Struktur des Produktkatalogs im SAP Retail und die Möglichkeit der Anbindung des Online Stores.

Folgende Aktivitäten am System durchführen:

  • Anlage eines Produktkatalogs

Auslisten eines Artikels

Logische und physische Auslistung eines Artikels am Ende seines Lebenszyklus

Möglichkeiten der Artikelauslistung im SAP Retail

Folgende Aktivitäten am System durchführen:

  • Auslistung eines Artikels für einen Lieferanten