SAP Berater

Level 2 - Prozeß-Überblick

BC 400 ABAP Workbench Grundlagen 1 Woche Herr Bulinski

Grobziel des Kurses

  • Möglichkeiten der ABAP-Workbench
  • Die verschiedenen Arten, Benutzerdialoge zu führen
  • Dialoge mit der Datenbank führen.

 

Lernziel des Kurses

Ein ABAP-Programm zu erstellen, das Benutzerdialoge und Datenbankdialoge enthält.

Die verschiedenen Entwicklungsobjekte (Repository-Objekte) mit Ihren Einsatzgebieten beschreiben.

Einfache Beispiele zu allen vorgestellten Repository-Objekten mit dem zugehörigen Werkzeug erstellen.

ABAP-Workbench: Überblick

  • Zusammenhang der Verarbeitung von ABAP Programmen mit der Systemarchitektur.
  • Architektur der ABAP-Workbench.
  • Überblick über die Möglichkeiten der ABAP-Workbench.
  • Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten, aus dem ABAP-Programm heraus Dialoge mit dem Anwender zu führen.
  • Ein Bespiel für einen Dialog mit der Datenbank.

ABAP-Dictionary

  • Flugdatenmodell der ABAP-Schulungen
  • Überblick über ABAP-Dictionary
  • Elemente des ABAP-Dictionarys
Das Flugdatenmodell der ABAP-Schulungen beschreiben.

Eine ABAP-Dictionary-Struktur anlegen

Die wichtigsten Elemente des ABAP-Dictionarys beschreiben.

ABAP-Open-SQL

Die verschiedenen Möglichkeiten aufzählen, wie Sie aus einem ABAP -Programm heraus auf die Datenbank zugreifen können.

Ein ABAP-Program schreiben, das lesend auf eine Datenbanktabelle zugreift.

  • Datenbankzugriffe
  • ABAP-Open-SQL
  • Datenbankschnittstelle
  • Überblick:
    verschiede Möglichkeiten, über ABAP-Open-SQL lesend auf Datenbanktabellen zuzugreifen

ABAP Typen und Anweisungen

  • Deklaration von Typen
  • Definition von Datenobjekten
  • Wertzuweisungen
  • Wertberechnungen
  • Steuerungsanweisungen
Datentypen deklarieren

Datenobjekte definieren

Werte von Datenobjekten ändern, z.B. indem Sie Berechnungen durchführen.

Die Steuerungsanweisungen beschreiben und programmieren.

Testhilfen

  • Vorstelen der verschiedenen Testhilfen
  • Programme debuggen
    die Einsatzgebiete der Werkzeuge Laufzeitanalyse, SQL-Trace und CATT (Computer Aided Test Tool) beschreiben.

Interne Tabellen

Das Prinzip der Arbeitsweise mit internen Tabellen beschreiben.

Ein Programm schreiben das:
- Daten von einer Datenbanktabelle liest und in eine interne Standardtabelle stellt
- einen oder mehrere Sätze aus der internen Tabelle liest um sie weiterzuverarbeiten
- eine interne Standardtabelle umsortiert

  • Definieren interner Tabellen
  • Füllen von internen Tabellen
  • Verarbeiten von internen Tabellen

Modularisierung und Strukturierung

Allgemeiner Überblick:
  • Verarbeitungsblöcke
  • Ereignisblöcke
  • Unterprogramme
  • Funktionsbausteine
  • Programmorganisation
Die verschiedenen Arten von Verarbeitungsblöcken und ihre Einsatzgebiete benennen.

Einfache Programme erstellen, die Ereignisblöcke und Unterprogramme enthalten.

Einfache Funktionsbausteine erstellen und aus einem Programm heraus aufrufen.

Dialoge

Listen, Selektionsbilder und Dypros erstellen und deren Einsatzgebiete kennen.

Benutzernachrichten programmieren

Oberflächen mit Hilfe des Menu-Painters erstellen

Verschiedene Arten der Benutzerdialoge
  • Liste mit Verzweigungsliste
  • Selektionsbild
  • Benutzernachricht
  • Dynpro

Gestaltung der Oberfläche mit dem Menu-Painter

  • Titel
  • Menüleiste
  • Symbolleiste
  • Drucktastenleite

Techniken der Listenerstellung

  • Empfohlene Vorgehensweise bei der Listenerstellung
  • Einsatzgebiet des Werkzeugs "Berichtsbaum"
  • Einsatzgebiet des Werkzeugs "Query"
  • Einsatzgebiet des Werkzeugs "Logische Datenbank"
Mit dem Berichtsbaum arbeiten

Das Repository-Infosystem benutzen

Eine Query erstellen

Ein Programm erstellen, das mit einer logischen Datenbank arbeitet.

Berechtigungsprüfungen

  • Berechtigungsüberprüfung im Programm
  • Den Unterschied zwischen einer Berechtigung und einem Berechtigungsobjekt erklären
  • Ein Programm schreiben, das eine Berechtigungsprüfung zu einem Berechtigungsobjekt durchführt

Das Transaktionskonzept

Die Begriffe SAP-LUW und DB-LUW erklären.

Notwendigkeit eines SAP-Sperrkonzepts erklären.

Ein Programm schreiben, das mit der Technik "Bündelung in Unterprogrammen" Daten auf der Datenbank ändert und die Sperreinträge setzt.

  • Datenbank -LUW / SAP-LUW
  • Sperrkonzept
  • Bündelung der Datenbankänderungen

Softwarelogistik und Softwareanpassung

  • Team- und projektorientierte Softwareentwicklung mit Hilfe des Workbench-Organizers
  • Möglichkeiten der Anpassung des von SAP ausgelieferten Standards

 

Ein Entwicklungsprojekt mit dem Workbench-Organizer organisieren

Die Möglichkeiten der Anpassungen des von SAP ausgelieferten Standards kennen

 


Repository-Infosystem

Repository-Obekte nach verschiedenen Kriterien suchen

Reposotory-Objekte einzelner Komponenten suchen

  • Repository-Infosystem
  • Anwendungshierarchie